Objekt und Installation
Im Chor des südlichen Seitenschiffs der St. Jacobi Kirche in Hamburg befindet sich der kostbare Schnitzaltar vom Beginn des 16. Jahrhunderts. Er ist eine Huldigung der Gilde der Maler an das Handwerk der Kunst, an den Künstler. Das zentrale Bild im Altar greift die Legende auf, der Evangelist Lukas habe die Mutter Gottes gemalt. Seine Figur wurde von mir aus Sperrholz ausgesägt, sie ist 1,45m hoch und beidseitig kontrastreich mit Ölfarbe bemalt. Ich fotografierte meinen Lukas an verschiedenen Standorten Hamburgs. So wurde der Kontext verändert und ich konnte verschiedene Figur-Raum-Beziehungen herstellen.
Im Menschen lebt die Sehnsucht, die ihn hinaustreibt aus dem Einerlei des Alltags und aus der Enge seiner gewohnten Umgebung. Immer lockt ihn das Andere, das Fremde. Doch alles Neue, das er unterwegs sieht und erlebt, kann ihn niemals ganz erfüllen. Seine Sehnsucht ist größer. Im Grunde seines Herzems sucht er ruhelos den ganz Anderen, und alle Wege, zu denen der Mensch aufbricht, zeigen ihm an, dass sein ganzes Leben ein Weg ist, ein Pilgerweg zu Gott. Augustinus
    Zu dem Thema “Hommage à Jacob  -  Pilgerpfade” war     diese Installation im Rahmen einer Gruppenausstellung     in der St. Jacobi  Kirche ausgestellt.
Willkommen Vita Aktuelles Ölbilder Mischtechnik Postkartenformate Digitale Fotocollage Objekt und Installation Kontakt Objekt und Installation